Anwendungen Schifffahrt

Die Ultraschall Antifouling Technologie „Dynamic Biofilm Protection Intelligent®“ verhindert marinen Bewuchs und Biofouling auf allen flüssigkeitsführenden Oberflächen. Systeme oder Beschichtungen die Biozide und/oder Schwermetalle wie Kupfer in die Weltmeere abgeben sind nicht mehr zeitgemäß und können dauerhaft, umweltfreundlich und nachhaltig ersetzt werden.

Das steigert die Umweltratifizierung des Schiffes, reduziert Wartungsaufwand an Bord, erhöht die Operationssicherheit des Schiffes und reduziert Betriebskosten. Mit der Vermeidung von Biokorrosion der beschallten Anlagen erhöht sich zudem die Lebensdauer.

Propeller | Pod Drives

DBPI® verhindert zuverlässig und dauerhaft den marinen Bewuchs und Biofouling auf Antriebspropellern. Die Verwendung führt zu konstanten Antriebsparametern und wirkt sich positiv auf die Laufruhe des Propellers aus. Nach allgemeiner Auffassung führt ein bewachsener Antriebspropeller zu 1 bis 3,5 Prozent erhöhtem Kraftstoffverbrauch. DBPI® vermeidet diese Erhöhung und sorgt gleichzeitig dafür, dass keine Unterwasserreinigungen mehr erforderlich sind.

Bugstrahlruder | Heckstrahlruder

DBPI® verhindert zuverlässig und dauerhaft den marinen Bewuchs und Biofouling auf Bug und Heckstrahlrudern und erhöht somit deren Betriebssicherheit. Die bisher verwendeten schwermetallhaltigen Systeme werden vollständig ersetzt.

Seewasserkühlsystem

DBPI® verhindert marinen Bewuchs und Biofouling im gesamten Seewasserkühlsystem. Seekästen, Filtergehäuse, Filtereinsätze, Seekanal- und Verteilungsleitungen, Plattenwärmetauscher (Hochtemperatur und Niedrigtemperatur) und Boxkühler (Hochtemperatur und Niedrigtemperatur) können Problem bezogen einzeln sowie als Gesamtsystem dauerhaft und zuverlässig geschützt werden . Die bisher verwendeten schwermetallhaltigen Systemen werden durch DBPI® vollständig ersetzt.

Frischwassererzeuger

DBPI® verhindert marinen Bewuchs und Biofouling in allen vorkommenden Varianten. Gleichzeitig werden Ablagerungen von Salzen und Kalken vermieden. Eine Säuerung oder gar eine physikalische Reinigung des Frischwassererzeugers ist zukünftig nicht mehr erforderlich. Dies erhöht dauerhaft und zuverlässig die Betriebssicherheit. Hohe Kosten aufgrund von häufig gewechselten und beschädigten Dichtungen und/oder Platten bei Plattenwärmetauschern werden erheblich reduziert.